Spielbericht Tag 6

1. Herren 18.09.2018

5 Minuten hatte der FC Nieheim im Bezirksligaspiel beim FC Blau-Weiß Weser alles im Griff, doch dann glich der Gastgeber überraschend zum 1:1 aus. Die Partie schien auf einmal eine Wende zu bekommen. Die perfekte Schusstechnik von Tobias Puhl rettete aber letztendlich dem FCN drei wichtige Punkte im Meisterschaftskampf.

Wesers Trainer Heiko Bonan hatte sich für die Partie gegen das spielstarke Team aus Nieheim für eine neue Formation entschieden. Erstmals ließ er mit einer Fünferkette vor Torhüter Max Pape spielen. „Wir können Nieheim nicht einen offenen Schlagabtausch bieten. Es war klar, dass wir nur mit einer starken Defensive bestehen können“, sagte der Coach.

Doch das Defensivkonzept bekam bereits nach vier Minuten einen Knacks, denn Nieheim ging durch einen fulminanten Schuss von Manuel Trost, wie an einer Schnur gezogen, in Führung. Fortan entwickelte sich dann eine recht einseitige Partie. Nieheim kontrollierte das Spiel, hatte aber nach rund zwanzig Minuten auch auch nicht mehr genug Tempo in den Aktionen, um Wesers Defensive auszuhebeln. Beste Gelegenheit zum 2:0 hatte Tobias Puhl, doch sein Schuss aus der Drehung traf den Pfosten.
Auf der anderen Seite war Nieheims Torwart Marcel Kickert in der ersten Halbzeit beschäftigungslos. Das sollte sich auch zunächst in der zweiten Halbzeit nicht ändern, auch wenn Weser dann schon etwas mutiger nach vorne spielte. Nieheim verpasste es dagegen frühzeitig den Sack zu zumachen, auch weil Max Pape beim Kopfball von Manuel Trost und beim Schuss von Pascal Otte hervorragend reagierte. Doch nach rund 60 Minuten verwaltete Nieheim die knappe 1:0-Führung nur noch und wurde zudem im Rückwärtsgang etwas nachlässiger. „Wir waren auf einmal wie im Tiefschlaf, haben uns nicht mehr gut bewegt und nur noch lange Bälle gespielt. Das ist natürlich nicht unsere bevorzugte Spielweise“, bemängelte Nieheims Trainer Raffaele Wiebusch.

Weser bekam nun mehr Möglichkeiten im Offensivspiel, tauchte immer öfter vor dem gegnerischen Strafraum auf, auch wenn es zunächst für eine Torchance nicht reichte. Die Zuschauer im Beverstadion merkten jedoch, dass auf einmal doch was möglich ist für den Gastgeber. Und dann war es auf soweit. Bei einem hohen Ball in den Strafraum entscheidet sich Nieheims Keeper falsch. Er will den Ball abfangen, doch Wesers Arndt Rassmann ist deutlich vor ihm am Ball und braucht den Ball nur noch ins Tor zu verlängern. Das 1:1. „Und dann gab es auf einmal drei, vier Minuten, in denen vier komplett die Kontrolle verloren hatten“, sagte Wiebusch. Weser glaubte nun an die Überraschung und hatte durch Leon Krueger sogar die Chance zur Führung, doch er setzte den Kopfball neben das Tor (77.).

Besser machte es dann Tobias Puhl auf der anderen Seite. Er bekam in der 84. Minute nach einer Ecke den zweiten Ball und hämmerte aus 16 Metern den Ball unhaltbar ins Netz. „Das ist die bescheuertste Art und Weise das Spiel zu verlieren. Wir haben so gut verteidigt und kassieren dann nach einer Standardsituation das zweite Gegentor, weil wir nicht konsequent zum Ball gehen“, ärgerte sich Bonan, der insgesamt aber sehr zufrieden war mit dem Auftritt seiner Mannschaft. „Nach der Niederlage letzte Woche in Neuenbeken war ich heute sehr skeptisch. Doch die Mannschaft hat das sehr gut gemacht.“
Und sie hatte sogar noch die dicke Chance auf den Ausgleich. Doch den Kopfball von Fabian Bickmeier konnte Vincenzo Cesa für seinen bereits geschlagenen Keeper auf der Linie klären (89.). Zudem gab es noch einen dicken Wermutstropfen für Blau-Weiß Weser, denn in der Nachspielzeit kassierte Louis Schreck die gelb-rote Karte und wird damit nächste Woche fehlen. Nieheim dagegen freute sich über den Sieg. „Ich bin einfach froh, dass wir die drei Punkte doch noch eingefahren haben. Insgesamt war es ein verdienter Erfolg“, so Wiebusch.


Tore: 0:1 Manuel Trost (4.), 1:1 Arndt Rassmann (76.), 1:2 Tobias Puhl (84.)

FC Blau-Weiß Weser

1 : 2

FC Nieheim

Sonntag, 16. September 2018 · 15:00 Uhr

Bezirksliga Staffel 3 · 06. Spieltag

Schiedsrichter: Tim Feldmann (Altenbeken) Zuschauer: 100

Startaufstellung

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.