FCN macht "Finale dahoam" zu nichte

FCN macht "Finale dahoam" zu nichte

1. Herren 04.10.2019

2:0 Sieg im Viertelfinale gegen die Spvg 20 Brakel

Aus der Traum vom "Finale Dahoam". Die Spvg 20 Brakel unterliegt unserer Mannschaft im Viertelfinale des Kreispokals mit 0:2 (0:2) und das auch verdient. Dabei war es von beiden Clubs kein hochklassiges Spiel. Doch der FCN wählte eine Defensivtaktik, welche über 90 Minuten voll und ganz aufging.

Besonders erschreckend war der Auftritt der Gastgeber in der ersten Viertelstunde. Die Özdemir-Elf schien nicht auf den Platz zu sein und lud den Gegner immer wieder durch eigene Fehler ein. Und so war es ein Spiel auf überschaubaren Niveau. Der FC Nieheim stand in der Defensive kompakt und suchte in der Offensive immer wieder Tobias Puhl. Und dieser Plan ging auf. In der 18. Minute hatte Puhl ein Geniestreich in der Kiste und traf zum 0:1 gegen seinen Heimatverein. Das Gegentor zeigte bei den Rot-Schwarzen Wirkung und die Nethekicker wollten nun an der Partie teilnehmen. Doch in der Offensive war die Spvg am heutigen Tag ideenlos.

Einzig Daniel Suermann zwang Torhüter Dominik Soethe mit einem Distanzschuss zu einer Glanzgarade (25.). Soethe parierte das Geschoss des Brakeler Verteidigers weltklasse, welches so noch die Latte tuschierte.

Auf der andere Seite war der FCN stets gefährlich bei Kontensituationen. So auch eine Minute vor der Pause, als Hendrik Müller nach einem verlängerten Einwurf zum 0:2 traf.

Mit der komfortabelen Führung ging es für unsere Mannschaft in die Kabine. Für die Brakeler war der zweite Treffer kurz vor der Pause ein echter Schockmoment. Zwar versuchte Spvg Trainer Haydar Özdemir mit wechseln den Bock noch mal umzustoßen, doch seiner Elf fiel am heutigen Tag nicht wirklich viel ein. Der eingewechselte Horly Moudouhy hatte in der 70. Minute eine tolle Gelegenheit. Er lief alleine auf Keeper Soethe zu – Christopher Scherf war vorab ausgerutscht und ermöglichte erst die Situation – Horly scheiter jedoch an Soethe der den Ball zur Seite abwehren konnte und Christopher Wetzler setzt den Nachschuss volley am Tor vorbei.

Horly Moudouhy hatte in der 75. Spielminute mit einem Kopfball nochmal die Chance zum Anschlusstreffer für Brakel, jedoch verfehlt der Kopfball sein Ziel und ging zwei Meter links am Tor vorbei. Brakel Vorsitzender Koch war am Spielfeldrand sichtlich sauer über die Leistung seiner Mannschaft, die damit die Chance auf das Heimfinale verpasst hat.

Auf der anderen Seite machte es der FCN aber auch clever in Manier einer Spitzenmannschaft und spielte das Ergebnis souverän von der Uhr und sicherte sich damit das Halbfinalticket. Bereits am Sonntag treffen sich beide Teams wieder, da wartet das Derby in der Landesliga.

Nieheims Trainer Ufuk Basdas freute sich über den Coup und erklärte. „Wir waren in der ersten Hälfte die bessere Mannschaft und haben gut gegen den Ball gearbeitet. Wir konnten schon zu Beginn der zweiten Hälfte den Sack zumachen, was wir leider versäumten. Mitte der zweiten Hälfte kam Brakel besser auf und übte Druck aus, wir konnten da nicht mehr so hoch verteidigen wie wir es wollten. Wir haben mit absolutem Willen und einer taktisch guten Vorstellung die Null trotzdem gehalten. Ich bin sehr zufrieden und wir möchten das Resultat Sonntag gegen Brakel in der Liga nochmal bestätigen.“

Haydar Özdemir Trainer der unterlegenen Gastgeber von der SpVg. Brakel haderte. „Nieheim wollte das Spiel mehr gewinnen und sie haben schlussendlich auch verdient gewonnen. Glückwunsch an Nieheim. Im Moment ist es eine schwierige Situation wo wir uns nur geschlossen befreien können. Wir müssen schnell die Köpfe bis Sonntag frei bekommen, um es am Wochenende besser zu machen.“

 

quelle: fupa.net/Westfalenblatt

Spvg 20 Brakel

0 : 2

FC Nieheim

Donnerstag, 3. Oktober 2019 · 15:00 Uhr

Kreispokal

Schiedsrichter: Matthias Thamm

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.